Informations-Dienst

Informationen bekommen unsere Kunden eher zu viel als zu wenig. Aus dieser Fülle die relevanten herauszufiltern, wird immer schwieriger.

Wir verfolgen für Sie die rechtlichen Entwicklungen, deren praktische Umsetzung und aktuelle Probleme. Die wichtigsten Informationen werden verständlich aufbereitet, fachlich bewertet und hinsichtlich der betrieblichen Auswirkung kommentiert. Bleiben nach dem Lesen einer Meldung noch Fragen offen, so besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail direkt an den Autor zu wenden.

Durch die "UMCO Info-Mail" wird der Nutzer regelmäßig auf neue Meldungen hingewiesen. Welche Themenbereiche abgefragt werden sollen, entscheidet man selbst.

Derzeit umfasst unser Informations-Dienst die Fachbereiche Anlagensicherheit, Arbeitsschutz, Gefahrgut, Gefahrstoffe, Neues aus dem Netzwerk, REACH, Biozide, Umweltschutz, Sonstiges.

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen und unverbindlichen Testzugang unter "Kontakt" an. 

 

Änderungen bei den aktuellen Vorschriften im Straßenverkehr nach den Vorschriften des ADR 2015

Wie es alle 2 Jahre üblich ist, werden die Gefahrgut-Vorschriften für die einzelnen Verkehrsträger angepasst bzw. ergänzt. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen hier zusammengefasst.

Änderungen bei der 24h Notfallnummer bei Gefahrguttransporten im Luftverkehr nach den IATA –DGR 2015, 56. Ausgabe

In 2015 werden sich bei Gefahrguttransporten im Luftverkehr auf Grundlage der IATA DGR 2015, 56. Ausgabe die nachfolgenden Änderungen im Rahmen der 24 h Notfallnummer ergeben. Dabei wird zwischen den Abweichungen der Staaten (2.8.1 IATA-DGR) und den Abweichungen der Luftverkehrsgesellschaften (2.8.3 IATA-DGR) unterschieden.

Änderungen bei den Gefahrguttransporten im Luftverkehr nach den IATA –DGR 2015, 56. Ausgabe

Wie jedes Jahr so werden auch zum 01. Januar 2015 im Rahmen der 56. Ausgabe der IATA-Dangerous Goods Regulations zahlreiche Änderungen und Neueinträge zu finden sein. Die wesentlichsten finden Sie nachfolgend aufgeführt:

Änderungen bei den Lithium Metall Batterien in Verkehrsträger Luft IATA/ICAO.

Erste Versanddienste schränken den Transport von einzeln verpackten Lithium-Metall-Batterien ein.

Deutschland zeichnet Multilaterale Vereinbarung M280

Die Multilaterale Vereinbarung gilt für umweltgefährdende Stoffe der Klasse 9.

Angabe des Gefahrenauslösers (Sondervorschrift 274) – Besonderheiten für den Verkehrsträger See

Gibt es im Seeverkehr abweichende Regelungen, die beachtet werden müssen? Lesen Sie hier die Antwort...

Brasilien verschärft Anforderungen im Bereich „24-Stunden-Notfallnummer“ für Ihre Chemietransporte

Informieren Sie sich rechtzeitig über die derzeitigen Änderungen in Südamerika.

Änderung bzgl. AEO und Reglementierter Beauftragter/Bekannter Versender.

Die EU-Kommissin hat die ZollkodexDVO (Verordnung (EWG) Nr. 2454/93) geändert, um die Verweise auf die für die Luftfahrt geltenden Vorschriften einschließlich der Anerkennung des Status des bekannten Versenders, der auch für den AEO von Belang ist, zu aktualisieren, den Umfang der Anerkennung der gemeinsamen Anforderungen zwischen den jeweiligen Programmen festzulegen und den erforderlichen Informationsaustausch zwischen Zoll- und Luftfahrtbehörden zu ermöglichen.

Angabe des Gefahrenauslösers (Sondervorschrift 274) – Besonderheiten für die Verkehrsträger Straße/ Schiene

Unser Praxisfall im Monat Juli

Lokale Notfallnummer für Gefahrgutsendungen nach Mexiko

Die örtlichen Behörden fordern ab sofort die Angabe einer lokalen mexikanischen 24-Stunden-Notrufnummmer bei Gefahrgutsendungen nach Mexiko.