Informations-Dienst

Informationen bekommen unsere Kunden eher zu viel als zu wenig. Aus dieser Fülle die relevanten herauszufiltern, wird immer schwieriger.

Wir verfolgen für Sie die rechtlichen Entwicklungen, deren praktische Umsetzung und aktuelle Probleme. Die wichtigsten Informationen werden verständlich aufbereitet, fachlich bewertet und hinsichtlich der betrieblichen Auswirkung kommentiert. Bleiben nach dem Lesen einer Meldung noch Fragen offen, so besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail direkt an den Autor zu wenden.

Durch die "UMCO Info-Mail" wird der Nutzer regelmäßig auf neue Meldungen hingewiesen. Welche Themenbereiche abgefragt werden sollen, entscheidet man selbst.

Derzeit umfasst unser Informations-Dienst die Fachbereiche Anlagensicherheit, Arbeitsschutz, Gefahrgut, Gefahrstoffe, Neues aus dem Netzwerk, REACH, Biozide, Umweltschutz, Sonstiges.

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen und unverbindlichen Testzugang unter "Kontakt" an. 

 

Erleichterungen im Gefahrguttransport im Rahmen der sogenannten Begrenzten Mengen / Limited Quantity

Die Gefahrgutvorschriften geben eine Reihe von Erleichterungen für die Beförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen an die Hand, die wesentliche Teile der Vorschriften ausklammern und den Transport im Vergleich zum „Standardfall“ erleichtern. Darüber hinaus fordert die Gefahrgutbeauftragtenverordnung keine Stellung eines Gefahrgutbeauftragten, wenn das Unternehmen nur Gefahrgüter in Begrenzten Mengen befördert.

Änderung der Ablaufdaten bei Zertifikatsverlängerung nach IATA-DGR

Das Luftfahrtbundesamt teilt in seiner Kommentierung der NFL II – 36/05 mit, dass Zertifikatsinhaber nach IATA-DGR ihre Wiederholungsschulung nicht mehr bis zum ausgewiesenen Ablaufdatum des Zertifikats machen müssen.

Wer darf schulen beim Lufttransport gefährlicher Güter?

Klarstellung, dass eine Akkreditierung durch die IATA nicht notwendig ist.

Verwendung von Stoffen zu Kühl- und Konditionierungszwecken, die eine Erstickungsgefahr darstellen können

Im Bereich der Gefahrgutvorschriften Straße (ADR) und See (IMDG-Code) gelten ab dem 01.07.2013 (ADR), sowie 01.01.2014 (IMDG-Code) Sondervorschriften, die den Transport von Stoffe, die ein Erstickungsgefahr darstellen können, regeln.

Bekannter Versender: Fristverlängerung auf den 29. April

Die Europäische Union hat am 6. März 2013 im Amtsblatt die offizielle Bestätigung der Verschiebung des Stichtags auf den 29. April 2013 bekannt gegeben.

Gefahrguttransport bei ungüngstigen Witterungsverhältnissen

Aufgrund der aktuellen Wetterlage möchten wir Sie auf einige wichtige Punkte bzgl. des Gefahrguttransportes bei Winterwetter hinweisen.

Änderungen ADR/RID 2013 im Hinblick auf die Beförderung , die Be- und Entladung und die Handhabung

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Fahrzeugführer beim Transport von Gefahrgut in Begrenzten Mengen die Tunnelcodierung unter bestimmten Vorausetzungen zu beachten hat. Diese und weitere Informationen finden Sie nachfolgend.

Änderungen ARD/RID 2013 bzgl. der Verpackungsvorschriften, der Versandsvorschriften, und der Bau- und Prüfvorschriften

Wir möchten besonders darauf hinweisen, dass im Hinblick auf die Zeichenhöhe der UN-Nummer in Abhängigkeit der Versandstücksgröße verbindliche Anforderungen festgeschrieben wurden. Weiterhin müssen ab dem 01.07.2013 Beförderungseinheiten mit Trockeneis mit einer eigenen Markierung gekennzeichnet werden.

Änderungen ADR/RID 2013 bzgl. der allgemeinen Vorschriften, der Klassifizierung und dem Verzeichnis der gefährlichen Güter sowie den begrenzten Mengen

Es ist besonders hervorzuheben, dass weitergehende Regelungen zum Transport von Lithiumbatterien in das ADR aufgenommen worden sind und das Verzeichnis der gefährlichen Güter um weitere UN-Nummern ergänzt wurde. Insbesondere wurden die „Chemikalien unter Druck“ in Teil 3.2 aufgenommen. Lesen Sie von welchen Änderungen Sie betroffen sind.

Änderung im Strafgesetzbuch - Umgang mit Gefahrgut

Aus gegebenem Anlass wollen wir noch einmal auf eine Verschärfung im Strafgesetzbuch hinweisen, die Auswirkungen auf das Gefahrgutrecht hat.