Informations-Dienst

Informationen bekommen unsere Kunden eher zu viel als zu wenig. Aus dieser Fülle die relevanten herauszufiltern, wird immer schwieriger.

Wir verfolgen für Sie die rechtlichen Entwicklungen, deren praktische Umsetzung und aktuelle Probleme. Die wichtigsten Informationen werden verständlich aufbereitet, fachlich bewertet und hinsichtlich der betrieblichen Auswirkung kommentiert. Bleiben nach dem Lesen einer Meldung noch Fragen offen, so besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail direkt an den Autor zu wenden.

Durch die "UMCO Info-Mail" wird der Nutzer regelmäßig auf neue Meldungen hingewiesen. Welche Themenbereiche abgefragt werden sollen, entscheidet man selbst.

Derzeit umfasst unser Informations-Dienst die Fachbereiche Anlagensicherheit, Arbeitsschutz, Gefahrgut, Gefahrstoffe, Neues aus dem Netzwerk, REACH, Biozide, Umweltschutz, Sonstiges.

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen und unverbindlichen Testzugang unter "Kontakt" an. 

 

Turkish reach now has a name: KKDIK is getting closer

Turkey started their process to implement EU REACH into local regulations via Project started in 2011. The Project ended as of 2013 with the draft of the regulation as an output of the REACH implementation Project. Previous regulation on Chemical Control in Turkey named as Chemical Inventory and Control Regulation (CICR 27092) was frequently named as Turkish REACH, however it was indeed implementation of 793/93 EEC.

NCEC announces new partnership for chemical emergency response service in China

  • UK’s National Chemical Emergency Centre (NCEC) – part of Ricardo-AEA – announces new partnership agreement with China’s National Registration Centre for Chemicals (NRCC)
  • Agreement facilitates collaboration to provide a unique and truly global telephone emergency response Service

Anforderungen an Pharmalogistik verschärfen sich

Die angekündigte Novellierung der Good Distribution Practice (GDP) Leitlinie wird die bisherigen Regelungen zur Distributionslogistik von Arzneimitteln deutlich verschärfen. Betroffen davon sind, neben den klassischen Großhändlern, Hersteller und Importeure sowie insbesondere Transport-, KEP- und Logistikdienstleister. Angeblich wird die neue GDP Leitlinie noch im Dezember 2012 verabschiedet werden und im Januar 2013 in Kraft treten.