Pressespiegel

Sie finden hier eine Auswahl unserer veröffentlichten Pressemitteilungen, Fachartikel und Kommentare. Gerne schreiben unsere Experten in den Bereichen REACH, Chemikalien-Management, Safety-Health-Environment, Gefahrgut und Notfallservices auch für Ihre Fachzeitschrift einen Fachartikel. Sprechen Sie uns einfach an. 

 

Fachartikel: CHEManager, Ausgabe 5/2016

Warum REACh 2018 näher ist als man denkt...

(22_CM0516.pdf)

Fachartikel: Ready to go for 2018

REACH Registration 2018: The first third of the last registration Phase has already passed - high time for potential registrants to prepare and make their decisions. 31 May 2018 - the last registration deadline for substances of a volume of up to 100 tons a year – is still two years away. By Kerstin Heitmann.

erschienen in:

  • European Coatings Journal, Ausgabe 2/2016
(ECJ_02_2016_Legislation_Endfassung.pdf)

Kommentar: Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element der neuen Betriebssicherheitsverordnung 2015

Die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist seit einem Monat in Kraft getreten. Vorausgegangen waren – seit dem ersten Referentenentwurf vom 7. Juni 2013- vielfältige Diskussionen und Änderungen. Und trotzdem oder gerade deswegen hört man häufiger:“... dass kannte man doch schon“.

(FL_07_2015_M_Gesetz_und_Recht_Praxis.pdf)

UMCO verstärkt juristische Kompetenz im Haus

Hamburg. Die UMCO Umwelt Consult GmbH stockt ihre juristische Abteilung auf und holt mit Sylvia Häfeli eine zweite Juristin ins Unternehmen. Sie steht ab sofort neben Margarethe von Bockum für rechtliche Fragestellungen zur Verfügung. „Durch die ständig steigenden, rechtlichen Anforderungen ist es für uns der logische Schritt, unsere juristische Kompetenz zu verdoppeln“, sagt UMCO-Geschäftsführer Peter Duschek.

()

UMCO verstärkt juristische Kompetenz im Haus

Hamburg. 1. Juni 2015. Die UMCO Umwelt Consult GmbH stockt ihre juristische Abteilung auf und holt mit Sylvia Häfeli eine zweite Juristin ins Unternehmen. Sie steht ab sofort neben Margarethe von Bockum für rechtliche Fragestellungen zur Verfügung. „Durch die ständig steigenden, rechtlichen Anforderungen ist es für uns der logische Schritt, unsere juristische Kompetenz zu verdoppeln“, sagt UMCO-Geschäftsführer Peter Duschek.

()

Fachartikel: The New K-REACh

After Reviewing Its Chemical Regulations, South Korea Has Drawn Up New Ones

It is on everyone's lips: Since Jan. 1, K-REACh has been the law in South Korea. With this implementation, the global chemical industry faces a list of new requirements. The good news is that by way of optimized processes, as well as an approach to other existing judicial systems, this new legislation is familiar for European chemical manufacturers. For that reason this system is aptly referred to as K-REACh.

(K-REACH_08_CMI03-0415.pdf)

Fachartikel: Südkorea führt „K-REACh“ ein

Chemikalienrechtliche Regelungen stellen neue Anforderungen an die chemische Industrie

Es ist in aller Munde: Das südkoreanische „K-REACh" ist am 1. Januar 2015 in Kraft getreten und stellt neue Anforderungen an die chemische Industrie in der ganzen Welt. Die gute Nachricht: Durch optimierte Prozesse und Annäherungen an andere weltweit bestehende Rechtssysteme ist eine neue Gesetzgebung entstanden, die einem europäischen Chemikalien-Hersteller nicht allzu fremd erscheint - daher auch die inoffizielle Bezeichnung „K-REACh".

(K-REACH-14_CM0315.pdf)

Export of Chemicals to China

Managing an Increase in the Frequency, Number and Thoroughness of Customs Inspections. As a result of recent changes to regulations, the requirements for the import of chemical products into China have become more stringent and more complex. In contrast to the European Union, China has now adopted all the GHS criteria governing the classification of chemicals. For European companies wishing to import chemicals to China, this would mean a re-evaluation of the products. Despite this progress, Chinese chemical laws are still very young in comparison.

()

Fachartikel: Hindernisse beim Export nach China

Lizenzen und strenge Formalien erschweren den Vertrieb von Chemikalien nach China

Welcher Chemikalienvertrieb kennt nicht die Erleichterung, wenn nach einem langwierigen Bestellprozess endlich die Ware im Container und dieser aufs Schiff verladen ist. Aber darf man sich zu diesem Zeitpunkt schon darüber freuen, dass dem Import nach China nichts mehr im Wege steht? Immer öfter ist es nicht so einfach wie gedacht, die Ware einwandfrei beim Zoll in China abzuwickeln. Insbesondere chinesische Zöllner prüfen verstärkt die Einhaltung von Formalien bei Sicherheitsdatenblättern und Etiketten bei der Einfuhr von Chemikalien. Schon kleine formelle Fehler können zu erheblichen Lieferverzögerungen oder garFach einem (vorübergehenden) Einfuhrstopp führen.

()

Kommentar: Europaweite Harmonisierung / Produktmeldung gefährlicher Gemische und Sicherheitsdatenblatt-Notrufnummer

Seit Inkrafttreten der CLP-Verordnung 1272/2008 läuft auf EU-Ebene ein Projekt, basierend auf Artikel 45 der CLP-Verordnung, mit dem Ziel, europaweit eine Harmonisierung der Meldung gefährlich eingestufter Gemische einzuführen.

erschienen in:

  • Farbe und Lack 5/14
(Farbe_und_Lack_2014_5.pdf)