UMCO als Alleinvertreter für außereuropäische Hersteller

Stoffhersteller und Formulierer mit Sitz außerhalb Europas können ihre Stoffe in Europa nicht selbst registrieren. Sie haben die Möglichkeit ein in Europa ansässiges Unternehmen zu beauftragen, die Registrierungspflichten unter REACH zu übernehmen. Ihre Kunden in Europa werden dadurch zu nachgeschalteten Anwendern.

Wir analysieren mit Ihnen die Lieferkette und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten. Ist die Institution des Alleinvertreters die für Sie bzw. Ihren Lieferanten die optimale Lösung, übernehmen wir gerne diese Rolle.

Wir übernehmen für nicht-europäische Unternehmen die Verantwortung als Alleinvertreter gem. Art. 8 der REACH- VO:

  • Analyse des Produktinventars hinsichtlich der REACH-/CLP-Pflichten
  • Mitgliedschaft und Kommunikation im SIEF
  • Klärung und Zusammenstellen der registrierungsrelevanten Daten
  • Erstellen und Einreichen eines Registrierungsdossiers im Rahmen einer gemeinsamen Registrierung (Link Co-Registrierung) oder als Federführender Registrant (Link: Registrierungsmanagement Federführender Registrant)
  • Erstellen und Pflege EU-konformer Sicherheitsdatenblätter (Link SDB) und erweiterten Sicherheitsdatenblättern (Link eSDB)
  • Kundenkommunikation zur Bestätigung und Dokumentation der Alleinvertreterrolle
  • Aktualisierung von Registrierungsdossiers und anschließende Verwaltung

UMCO ist derzeit als Alleinvertreter aktiv für Firmen in Osteuropa, Nah-Ost, Asien, Nord- und Mittelamerika, Nordafrika und Australien.