Kommunikation in der Lieferkette

Neben der Registrierung ist die Weitergabe risikorelevanter Informationen ein wesentliches Element der REACH-Verordnung. Sicherheitsdatenblätter von Registranten müssen konsistent mit den eingereichten Registrierungsinformationen und ggf. dem Stoffsicherheitsbericht (CSR) sein.

Wir analysieren für Registranten die eingereichten Dokumente und übersetzen die Inhalte für das (erweiterte) Sicherheitsdatenblatt. Für Gemisch-Sicherheitsdatenblätter identifizieren wir die relevanten Informationen aus den verfügbaren Stoffinformationen und stellen sicher, dass stoffbezogene Regelungen zur Zulassung und Beschränkung erfasst und kommuniziert werden.

Wir unterstützen Sie in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten zur Klärung von Anforderungen, Verwendungen und sicheren Verwendungsbedingungen.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Wir erstellen REACH-konforme Sicherheitsdatenblätter und Expositionsszenarien.
  • Übertragung von Informationen aus dem Registrierungsdossier und dem Stoffsicherheitsbericht in das Stoffsicherheitsdatenblatt
  • Erstellung von Expositionsszenarien für Stoffe für alle einschlägigen identifizierten Verwendungen
  • "Use-Mapping" für Lieferanten und Anwender sowie Abstimmung der identifizierten Verwendungen in der Lieferkette
  • Entwicklung von Strategien für die Kommunikation mit Lieferanten und Kunden einschließlich der Erstellung von Standardschreiben
  • Analyse der Informationen aus erweiterten Sicherheitsdatenblättern für die Erstellung von Gemisch-Sicherheitsdatenblätter