Registrierungsmanagement für Co-Registranten

Die Registrierung unter REACH ist aufwändig und umfangreich. Lassen Sie sich durch erfahrene Experten dabei unterstützen.

 Wir führen für Sie je nach Bedarf den gesamten Registrierungsprozess oder einzelne Teile davon im Rahmen einer gemeinsamen Registrierung durch (Stichwort Joint Registration).

Unsere Leistungen umfassen:

  • Einrichten des REACH-IT-Zugangs
  • Nachträgliche Vorregistrierung
  • Vertretung des Kunden im SIEF sowie gegenüber Federführenden Registranten und Konsortien
  • Organisation des „Letters of Access“ für die gemeinsame Datennutzung einschließlich der Prüfung von SIEF- oder LoA-Agreements
  • Bestimmung der Stoffidentität anhand analytischer Daten und Klärung der Stoffgleichheit als Voraussetzung für die gemeinsame Registrierung
  • Verhandlung mit Datenbesitzern bezüglich einer angemessenen Kostenteilung
  • Beschaffung und Zusammenstellung weiterer Informationen, die über die gemeinsame Registrierung nicht abgedeckt sind
  • Erstellung in IUCLID und Einreichung des Registrierungsdossiers bei der Europäischen Chemikalienagentur  (ECHA)
  • Betreuung nach der erfolgreichen Registrierung
  • Unterstützung von Unternehmen, die als Alleinvertreter (Only-Representative) nach REACH Artikel 8 Registrierungen im Auftrag außereuropäische Partnerunternehmen durchführen wollen
  • Übernahme des Registrierungsmanagements als „Third Party Representative“ gemäß REACH Art. 4

Aufgaben, die UMCO nicht selbst durchführen kann, bearbeiten wir zusammen mit unseren Netzwerk-Partnern. Das betrifft insbesondere toxikologische Studien und andere Labortests sowie komplexe toxikologische und ökotoxikologische Beurteilungen. In jedem Fall bleibt aber UMCO Ihr direkter Ansprechpartner