Unterstützung von nachgeschalteten Anwendern

Als nachgeschalteter Anwender haben Sie viel mehr zu leisten und umzusetzen, als es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Sie erhalten Informationen von Ihren Lieferanten und müssen diese für die eigenen Tätigkeiten, vor allem im Arbeits- und Umweltschutz, auswerten und umsetzen. Nicht immer sind die Angaben der Lieferanten verständlich oder mit der Praxis vereinbar und es ist sinnvoll mit dem Lieferanten zur Klärung in Kontakt zu treten.

Ist Ihre Verwendungen im erweiterten Sicherheitsdatenblatt des Lieferanten nicht abgedeckt , so sind Sie als nachgeschalteter Anwender verpflichtet, diese Verwendung an die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) nach Artikel 38(1) zu melden und unter bestimmten Bedingungen eine eigene Bewertung nach Artikel 37(4) durchzuführen und zu dokumentieren.

Sowohl bei der Analyse der Lieferanteninformationen als auch bei der Kommunikation oder Bewertung bieten wir Ihnen fachliche Unterstützung an. Ziel ist es mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln die sichere Verwendung der betreffenden Stoffe in Ihrem Betrieb und in der weiteren Lieferkette zu erreichen.

Hierbei unterstützen wir Sie mit folgenden Leistungen:

  • Vergleich der identifizierten Verwendungen des Lieferanten mit eigenen bzw. Kundenprozessen und Unterstützung bei der Kommunikation mit Lieferanten
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Expositionsszenarien in der betrieblichen Praxis
  • Entwicklung von Strategien für die Kommunikation mit Lieferanten und Kunden einschließlich der Erstellung von Standardschreiben
  • Analyse der Informationen aus erweiterten Sicherheitsdatenblättern für die Erstellung von Gemisch-Sicherheitsdatenblätter
  • Durchführung der Meldung nach REACH Artikel 38 (1) und Erstellung eines Stoffsicherheitsberichtes für nachgeschaltete Anwender nach Artikel 37(4)
  • Unterstützung bei der Prüfung und Bewertung von Alleinvertreter-Dokumenten und Compliance-Bestätigungen
  • Beratung bezüglich der Anforderungen und Konsequenzen der Listung von Stoffen in der Kandidatenliste (SVHC), in Anhang XIV (Zulassung) oder Anhang XVII (Beschränkung)