Augen auf bei Gefährdungsbeurteilungen

Gefährdungsbeurteilungen sind Dreh- und Angelpunkte des betrieblichen Arbeitsschutzes. Unternehmer tragen die Verantwortung für die angemessene Durchführung nach dem Arbeitsschutzgesetz (§§ 5,6). Verschiedene Verordnungen und technische Regeln konkretisieren die entsprechenden Anforderungen (BetrSichVGefStoffVBioStoffV, TRBS 1111 oder TRGS 400 etc.).

Unsere Arbeitsschutzexperten

  • analysieren systematisch Gefährdungen und Belastungen der Beschäftigten inklusive Umfeld
  • berücksichtigen die Hinweise der Mitarbeiter
  • leiten zusammen mit dem Verantwortlichen die notwendigen Maßnahmen ab
  • begleiten auf Wunsch deren Umsetzung
  • überprüfen im Nachgang die Wirksamkeit
  • gehen pragmatisch und mit Augenmaß vor.

Seit Jahren nutzen wir erfolgreich eine von unseren Experten entwickelte und erfolgreich eingesetzte eigene IT-Lösung. Sie erfüllt selbstverständlich die Verpflichtung zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach § 6 ArbSchG. Selbstverständlich können wir auch in einem vorhandenen System arbeiten.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Anwendung des Einfachen Maßnahmenkonzeptes Gefahrstoffe zur Bewertung von Gefährdungen durch Gefahrstoffe oder beim Erstellen Ihres Hautschutz- bzw. Handschuhplanes.

Egal, welche arbeitsschutzrechtlichen Problemstellungen Sie haben, sprechen Sie uns an – wir finden eine Lösung.