Biozidbehandelte Produkte – Was ist zu tun bei behandelten Waren?

Viele chemische Produkte und Gebrauchsgegenstände werden mit Bioziden konserviert oder erhalten durch die Behandlung mit Bioziden besondere zusätzliche Funktionen. Die Anwendungen reichen von Konservierungs- und Beschichtungsschutzmittel bei wasserbasierten Produkten wie Farben oder Bauchemikalien, über Oberflächen mit antibakteriellen Eigenschaften bis hin zu geruchshemmender Ausrüstung in Textilien. Häufig stellen sie die Hersteller vor die Frage: Wie ist das Inverkehrbringen solcher Produkte reguliert?

Unsere Experten erläutern Ihnen, welche Informations-/ und Kennzeichnungspflichten für Sie
bestehen und Sie versäumen nicht, noch vor dem Ablauf einer möglichen Übergangsfrist, die entsprechenden Maßnahmen zu treffen.

  • Mitarbeiter/innen der Bereiche Forschung und Entwicklung Qualitätssicherung und –kontrolle
  • Einkauf
  • Hersteller oder Importeure von Behandelten Waren, z.B. Kunststofferzeugnisse, Farben und Lacke, Klebstoffe, Dichtungsmassen, Textilien
  • Abgrenzung Biozidprodukte und Behandelte Waren, typische Produktarten
  • Auswirkung von biozider Auslobung und primäre Biozidfunktion
  • Kennzeichnungsverpflichtungen und Etikettierung, Biozid- und CLP-Verordnung
  • Bedingungen und Einschränkungen aus Wirkstoffgenehmigung, Sonderbestimmungen in der Durchführungsverordnung
  • Spezifische Kennzeichnungsgrenzwerte (SCL) und Auswirkung auf Anwendergruppen
  • Informationsverpflichtungen für Endverbraucher
  • Implementierung und Probleme in der Praxis, Import Compliance
  • Kommunikation in der Lieferkette, Import von außerhalb der EU
  • Behördliche Überwachung: Kontrolle, Vollzug und Sanktionen
  • Diskussion der praktischen Umsetzung und Organisation
  • Struktur, Zweck und Inhalt der Biozidprodukt-Verordnung
  • Artikel 95 Liste, Liste der erlaubten Wirkstoff-Lieferanten
  • Altwirkstoffe, Übergangsregelungen, Unionsliste

Dieses Seminar wird vom VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Mitglieder können dort folgende Punkte beantragen: