Biozide

Biozidbehandelte Produkte – Was ist zu tun bei behandelten Waren?

Viele chemische Produkte und Gebrauchsgegenstände werden mit Bioziden konserviert oder erhalten durch die Behandlung mit Bioziden besondere zusätzliche Funktionen. Die Anwendungen reichen von Konservierungs- und Beschichtungsschutzmittel bei wasserbasierten Produkten wie Farben oder Bauchemikalien, über Oberflächen mit antibakteriellen Eigenschaften bis hin zu geruchshemmender Ausrüstung in Textilien. Häufig stellen sie die Hersteller vor die Frage: Wie ist das Inverkehrbringen solcher Produkte reguliert?

Kompass durch die Biozid Verordnung (EG) 528/2012: Abgrenzungen, Verpflichtungen, Umsetzung

Die Biozid-Verordnung (EG) Nr. 528/2012 reguliert die Herstellung, die Einfuhr, die Verwendung und den Umgang von bioziden Wirkstoffen, Biozidprodukten und Behandelten Waren.

Ob und in welchem Umfang Sie als Unternehmen von den gesetzlichen Anforderungen betroffen sind, ist nicht immer gleich erkennbar.

Workshop: IUCLID 6 für Biozidprodukte

Mittels IUCLID 6 erstellte Dossiers sind für Hersteller oder Importeure von Biozidprodukten vorgeschriebene Pflicht um Produkte zulassen zu können. Doch wie genau das funktioniert, lernen Sie am besten praktisch unter der Führung erfahrener Experten. Nach dem Besuch dieses Workshops haben Sie einen Überblick über die Struktur von IUCLID-Datensätzen, wie aus diesen Zulassungsdossiers erstellt und wie sie über R4BP bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) eingereicht werden.