Umweltschutz

AwSV - Die neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Nach langjährigen Diskussionen wird die bundeseinheitliche Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen am 1. August 2017 in Kraft treten. Zeitgleich werden dann alle Landesverordnungen außer Kraft treten. Für Sie als industrieller oder gewerblicher Betrieb bringt dies vielfältige Änderungen mit sich. Insbesondere sind die Bereiche der Lageranforderungen, der Löschwasserrückhaltung und der Selbsteinstufung von Stoffen und Gemischen in Wassergefährdungsklassen (WGK) auf Basis der Verordnung (EU) 1272/2008 (CLP-Verordnung) betroffen.

Compliance / Rechtssicherheit im Betrieb

Tipps und Instrumente zum sicheren Handeln im Umwelt- und Arbeitsschutz in Ihrem Betrieb

Das neue Störfallrecht (Seveso-III) in der Praxis

Was kommt jetzt auf die Betriebe mit störfallrelevanten Stoffen zu?

Im- und Export von Gefahrstoffen von und nach China. Welche Auswirkungen hat "Tianjin"?

Nach dem verheerenden Zwischenfall in Tianjin im August 2015 werden derzeit viele Gesetze zum Schutz der Umwelt, Gesundheit und Sicherheit in China geprüft und ggfls. verschärft.

Lagerung von Gefahrstoffen (ortsbeweglichen Behältern) - Anforderung, Planung und Ausstattung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Güter/Stoffe rechtskonform und sicher lagern können. 

Lesen und Verstehen von Expositionsszenarien (eSDB) / REACH im Arbeitsschutz

Expositionsszenarien haben eine bedeutende Rolle für die innerbetriebliche Praxis. Aber wie sind die Inhalte zu verstehen und welche Konsequenzen ergeben sich genau daraus für Arbeitsschutz, Umwelt- und Produktsicherheit? 

Lesen und Verstehen von Sicherheitsdatenblättern für Anwender im Betrieb

Nichtexperten lernen, Informationen auf dem SDB effektiv und richtig für eigene Aufgaben zu nutzen. 

Richtiges Verhalten im Notfall - Praxistraining

Betriebe, die Gefahrstoffe jeglicher Art verwenden, lagern oder verarbeiten, sollten über Notfallmaterial zur Aufnahme und Entsorgung von austretenden Stoffen verfügen.